SDG 1:
Armut in jeder Form und überall beenden

„Armut ist eine der größten Herausforderungen der Gegenwart. Ihre Folgen sind in unserer politisch und wirtschaftlich eng verflochtenen Welt weltweit zu spüren: Armut betrifft dadurch jeden von uns. Ihre Beseitigung ist ein übergeordnetes Ziel der internationalen Politik für eine nachhaltige Entwicklung und auch der deutschen Entwicklungszusammenarbeit.“ (BMZ)

Die Weltgemeinschaft möchte bis zum Jahr 2030 extreme Armut für alle Menschen auf der Welt beseitigen. Dazu sollen vor allem auf jeder nationalen Ebene Sozialschutzsysteme und -maßnahmen geschaffen werden. Bis diese in Kraft treten, setzen sich schon heute Vereine und Initiativen für die Menschen ein, die in Armut leben.

Auch der Faire Handel hilft, Armut zu überwinden, indem er für seine Partner im Süden faire
Handelsbedingungen schafft: Dazu gehören faire Löhne und verlässliche Preise, die das
Einkommen der Produzentinnen und Produzenten erhöhen. Durch den Fairen Handel
erhalten die Kleinproduzenten außerdem Zugang zum Markt. Langfristige Handelsbeziehungen
geben Stabilität und Perspektive, sodass die Partner in ihre Zukunft investieren können.

Der Bezug zu Stuttgart

Bilder von Armut verbinden wir oft mit Menschen in afrikanischen oder asiatischen Ländern. Doch auch in unserer Stadt wachsen Kinder in armen Verhältnissen auf. Sie müssen nicht Hunger leiden und leben nicht auf der Straße. Dennoch wachsen sie unter benachteiligten Bedingungen auf. Laut Caritas ist jedes fünfte Kind in Baden-Württemberg arm oder von Armut bedroht.
Vereine, die sich in Stuttgart für die Armutsbekämpfung einsetzen sind:

Die globale Perspektive

Die 7 Stuttgarter Weltläden setzen sich für die Bekämpfung der Armut ein, teilweise seit Jahrzehnten! Mit Ihrem Einkauf in den Weltläden unterstützen Sie den Fairen Handel. https://www.stuttgarter-weltlaeden.de

Dies ist keine vollständige Liste an Initiativen, die sich für dieses Ziel einsetzen. Haben Sie Ergänzungen oder ein eigenes Projekt, mit dem Sie sich für dieses Ziel einsetzen? Schreiben Sie uns.